boti

Santanagitarrenklänge über eletronische Rythmusgrundgerüste von Boti und seiner Band aus Wien.
back to canada (2001)
(Song ist nur ein Ausschnitt)Von der Struktur ist Back to Canada ähnlich wie New Years Eve. Hier wollte ich jedoch ein paar Ethno Elemente einbauen. Dies hört man sehr deutlich an der Art, wie das perkussive programmiert ist. Der Titel hat jedoch weniger direkt eine Aussage. Im Grunde genommen war es nur ein kleines Present an meinen Freund und Bandkollegen Lászlo Váncsa, der eine Canada Phase hatte. Mittlerweile überlege ich mir abstraktere Titel für meine Songs und Lászlo schwärmt lieber von Irland.

boti über sich

Zitat:"das bin ich!
Ich ,Boti (Wien), habe 98, nach leiniger Zeit in Rockbands begonnen, wie anscheinend viele "Rocker", mich verstärkt für elektronische Musik zu interessieren. Auf den Gitarrenaspekt wollte ich aber dennoch nicht verzichten. 2001 Hatte ich dann genug elektrorganisches Material, und 2002 gründete ich die Boti Band bestehend aus den langjährigen Freunden Alex(bg), Robert(dr), Lászlo (Visuals) und mir, (g,prog.) und stelle seit dem diese überwiegend instrumentalen Songs, eine Mischung aus Rock Drum and Bass, Trip Hop, Blues, Contemporary Jazz und Pop, auch live vor. "

Neueste Nachricht von boti:

boti0609 | 7.Nov.2003
das bin ich!
Ich ,Boti (Wien), habe 98, nach leiniger Zeit in Rockbands begonnen, wie anscheinend viele "Rocker", mich verstärkt für elektronische Musik zu interessieren. Auf den Gitarrenaspekt wollte ich aber dennoch nicht verzichten. 2001 Hatte ich dann genug elektrorganisches Material, und 2002 gründete ich die Boti Band bestehend aus den langjährigen Freunden Alex(bg), Robert(dr), Lászlo (Visuals) und mir, (g,prog.) und stelle seit dem diese überwiegend instrumentalen Songs, eine Mischung aus Rock Drum and Bass, Trip Hop, Blues, Contemporary Jazz und Pop, auch live vor.

Facts:

aus wien | *1997

Kontakt:

www.botimusic.com
botimusic@gmx.at
0650 90 11 840

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.