crank

Ihr Motto: Weg mit gewöhnlichen Hörgewohnheiten. Eine Band aus Freising in Bayern, entdeckt den Soundpark.
Fade away
Song aus der in kürze erscheinenden EP Road Trip

crank über sich

Zitat:"Unterwegs in Sachen sonderbar auf Gitarren (Hanswurst Jun. & Greg DK), Bass (Guenthna) und Schlagzeug (N. Bates): crank, was auf deutsch eben soviel wie verschrobener Griesgram bedeutet, hat keine Lust mehr auf den Standard in der Musik. Der Refrain nach 60 Sekunden kommt kaum vor, gewöhnliche Strophe-Refrain-Strophe Schema ist passe. Weg mit gewöhnlichen Hörgewohnheiten: Schräge Gitarren und melodischer Gesang prägen die Ideen der Band. Und das macht Spass, nicht nur wegen Hanswurst Jun.’s Bühnenshow kurz vor dem austicken, sondern weil crank öfter das tut was man nicht immer erwartet.
Das effektgeladene Gitarrenspiel stoppt auch einfach mal mit seinen satten Akkordfolgen. Das Schlagzeug verwirrt mit verzögerten Rhythmen während der Bass unbeirrt dagegenhämmert. So kurbelt der Griesgram wieder an und rockt um die Wette.
Dieser musikalisch unkonventionelle Stil entpuppt sich als schöner Alternative/Noise Rock. Sänger Greg DK ist es unter anderem zu verdanken, dass sich manche im Publikum immer mal wieder an Bands wie Placebo oder die Dead Kennedy’s erinnert fühlen. Kein schlechtes Lob für die Band.
crank kommt gut in Zeiten, in denen alternative Rockmusik in poppig perfekt produziertem Gewande glaubwürdig erscheinen will. Und der Mainstream dabei mit ebenso ein- wie tausendfach vorhandenen Songstrukturen daherkommt. Anders crank, definitiv eine Band, die den Besuch wert ist.

(Gegründet wurde crank 2002 in Freising/D aus Mitgliedern der alten Freisinger Schule die in Bands wie radio bikini, mahayana, prello oder always fish spielten und zum Teil schon ihre musikalische Karriere an den Nagel gehängt haben und nur um etwas neues ungewöhnliches zu machen ihre Instrumtente wieder entstaubten. So darf es auch nicht wundern, dass das Alter der 4 Musiker zwischen 25 und 38 schwankt. In Clubs und auf verschiedenen Open Airs hat sich die Band immer als schräger ungewöhnlicher Kracher im Gegensatz zur sonst angepassten "Konkurrenz" herausgestellt. crank erinnert mehr an Bands die von Amphetamine Reptile Records und City Slang vertrieben werden anstatt von BMG und Sony) "

Neueste Nachricht von crank:

gregdk | 17.Okt.2005
12.11. Gig im altehrwürden "Hirschen" in Moosburg a.d. Isar mit den Otternasen aus Passau.

Weiter Songs können unter http://www.myspace.com/crankmusic angehört werden.
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Freising/ Obb. | *2002
GregDK (vocals/guitar)
Hanswjun. ( guitar)
Günthna ( bass)
N. Bates ( drums)

Kontakt:

booking@crankmusic.com
Mobile: ++49 175 743 62 17 (Greg)

crank empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
celebnoty | vor 5718 Tagen, 10 Stunden, 59 Minuten
Irgendwie schräg...
...aber irgendwie auch wieder nicht...
Gefällt mir ausgesprochen gut! Vor allem die Stimme passt sehr gut dazu!
Beim "Gitarrenrefrain" hätt ich vielleicht die Gitarre ein wenig leiser und das Schlagzeug etwas lauter gemacht, aber das is Geschmackssache...
Weiter so!