FLUCHTACHTERL

Dieses Wiener Neustädter Jazz/Funk-Kollektiv lässt die Groove-Scala in ungeahnte Höhen klettern. Den Kontrapunkt zur beschwingten Musik setzen Allerweltsthemen, abgehandelt in Mundart.
Sudern
Liebe wird nicht immer erwiedert. Aber sudern ist vermutlich nicht die richtige Lösung für den oder die Verliebte(n). "That's live"

FLUCHTACHTERL über sich

"Seit etwa 2 Jahren lassen wir unseren kreativen Gemütern freien Lauf. Da wir mit Blues, Rock, Reggae, Funk, Jazz usw. aufgewachsen sind, versuchen wir all diese Stilrichtungen in unseren Stücken unterzubringen. Darum beschreiben wir unsere Musik einfach als * g r o o v y *, mit deutschen (Mundart) Texten. FLUCHTACHTERL ist mit der Zeit immer mehr gewachsen; von einer 3-Mann- zu einer 7-Mann/Frau-Band, die alle aus der Umgebung von Wr. Neustadt stammen. Das Wichtigste für uns ist es Spass auf der Bühne, an der Musik und mit dem Publikum zu haben und nach einem Konzert (oder währenddessen) ein oder mehrere FLUCHTACHTERL'n zu genießen!!!"

Facts:

aus Wr. Neustadt | *2001
Hannes (mini) Oberger (voc./guit.)
Matthias Sramek (guit.)
Nina Manfredini (piano)
Raimund Bauer (sax.)
Matthias Pauer (trp.)
Wolfgang (wuif) Glatzl (e-bass)
Gerhard Kropf (perc.)
Axel Manfredini (drum)

Kontakt:

fluchtachterl@gmx.at

FLUCHTACHTERL empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
viennasound | vor 4889 Tagen, 8 Stunden, 12 Minuten
Prost auf a Stehachterl
Verweilen, zuhören, nippeln am Stehachterl. A Fluchtachterl mögen andere in die Venen drucken, i bleib und lass mi ansudern und anstrudln. Offensichtlich viel Improvisation (nur das kurze Git-Solo bei 3:20 ist ein Graus) und wenig Planung. Für mich klingt das nach schon lange nicht gehörter dialektischer Lockerheit. Gheart, gneisst, glocht, gfreit.
Nur a fette Verbaltetschn gibts am Bluza, weil die Homepage net geht. Pfui, jetzt stellts euch aber ins Winkerl! (und spielts)
Gruss aus Wien
ViennaCC  
wuif | vor 4860 Tagen, 11 Stunden, 4 Minuten
@Homepage
So nun habe ich eine Homepage erstellt auf der ein paar weitere Songs und andere Details über uns zu sehen sind. Sorry bin nur Amateur in Sachen Webdesign. Stay tuned  
wuif | vor 4905 Tagen, 12 Stunden, 24 Minuten
Es gibt sie noch
Kaum zu glauben aber nach längerer Zeit und einigen Strukturänderungen meldet sich Fluchtachterl wieder zurück. Wir hoffen, bis im Februar 2006 wieder ein vollständiges Programm erarbeitet zu haben um dieses dann auf der einen oder anderen Bühne dem/der interessierten Zuhörer/in am Tablett serverieren zu können.