KOYEN

ist die Heimat dieser dreiköpfigen Band mit dem Auftrag, den Stonerrock weiterzuentwickeln.
Mescaline
staubiger Rock

KOYEN über sich

Zitat: "Koyen rockt seit etwa anderthalb Jahren die süddeutsche Wüste. Die Rocker und Ihre Jobs: Rapid Johnson spielt Gitarre, Tina singt gern Oklahoma Johnson ist Schlagzeugspieler Stonerrock war Ihr Auftrag, 'a cool kind of groove pop feel with throughout present desert rock roots' laut PlanetFuzz das Ergebnis. Als Haupteinflüsse gelten Bands wie Black Sabbath, Monster Magnet, Spiritual Beggars, QOTSA, FuManchu, Brant Bjork und viele weitere Ikonen des Genres. Das leicht überproduzierte Demo 'The silver soil' spiegelt den musikalischen Stand der Band vor etwa einem dreiviertel Jahr wieder. Neues Material ist am Start, Reeder fühlt sich inzwischen reif genug um einem Label in den Hintern zu kriechen und die nächste Scheibe ausgegorener und abwechslungsreicher zu produzieren. Der starke Wille einer kreativen Weiterentwicklung des Stonerrocks und seiner einzigartigen Vibes abseits der ausgetrampelten Pfade von Kyuss und FuManchu Kopisten gibt Reeder seine Daseinsberechtigung. Weniger bleibt weiterhin mehr. Sand is an excellent fundament to build memorials of outstanding rock."

Facts:

aus Süddeutschland | *2000
Rapid_Johnson: Guit
Oklahoma: Drums
Tina: Vocals

Kontakt:

alex.hauber@t-online.de
getyourspoil@thesilversoil.de

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.