La Masutra

Diese sechsköpfige Band aus Wien nennt ihren Sound selbst "mestiza" - Ska, Reggae, Latin, Sprechgesang und Swing werden mit einer österreichischen Note zusammengemischt.
Dos Viajeros
Ist ein von Rene produziertes Demo und wurde sonst noch nirgends veröffentlicht.

La Masutra über sich

LA MASUTRA ist eine sehr junge Band. Seit Mai 2012 stehen sie auf den Bühnen Wiens und bringen die Hauptstadt mit ihren Mestiza-Klängen zum Schwingen. Sie blicken dabei nach Süden – zu den Ursprungsorten ihrer Musik: Lateinamerika, Spanien und Frankreich, den Zentren der Mestiza-Szene. Zu ihr gehören Bands wie Amparanoia, La Pegatina, Che Sudaka und natürlich der Gründungsvater dieses Musik-Genres: Manu Chao. LA MASUTRA gibt nun einen Schuss Österreich ins Rezept. Die sechs MusikerInnen vermischen die typischen Mestiza-Klänge wie Ska, Reggae, Latin und Sprechgesang etwa mit Swing und - wenn man genau hinhört - einer Prise österreichischer Volksmusik.

Die wilde Mischung zieht sich durch. Ihre Musik kommt in einem babylonischen Sprachengewirr daher - spanisch, englisch, deutsch, luxemburgisch und vorarlbergerisch. Doch egal welche Sprache: LA MASUTRA singen über sozialen und politischen Protest – in diesem Punkt bleiben sie also ihren Mestizo-Vorbildern im Süden voll und ganz treu.

Facts:

aus Wien | *2012
Rene Hohenberger
Barbara Wienigk
Lukas Fischer
Florian Dobek
Bugra Maras
Nahui Olin Jimenez Salvador

Kontakt:

Youri Geers:
+436506265289
music.lamasutra@gmail.com

La Masutra empfiehlt:

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.