Monolith/Vienna

Ein Grind-Trio aus Wien, dessen Liveshows laut augenzeugenberichten "in Sachen Sickness" kaum zu überbieten sind.
John Dott 7.
Dieser Song besticht durch sein jazziges Ambiente und Arions charmante Vocals!

Monolith/Vienna über sich

Ein Konzertbericht von Polsi vom Graveyard Magazine: "Eine Live Show von MONOLITH zu beschreiben ist fast unmöglich, man muss die Wiener einfach gesehen haben. Etwas verrückteres, kränkeres, habe ich glaube ich noch nie in meinem Leben gesehen, ihr Auftritt wird in Sachen Sickness höchstens noch von Total Fucking Destruction überboten. Die Grinder traten ohne Bassisten als Trio auf, aus dem besonders der Sänger herausstach. Allein schon stimmlich sorgte dieses extreme Gekreische und Gebrülle in Kombination mit schiefem klaren Gesang für Aufsehen, doch die Performance schlug alles. Dieser kranke Typ wälzte sich auf und vor der Bühne, bog sich wie ein Gummiband, legte sich immer wieder mal hin und animierte das Publikum immer wieder zum Mitmachen!"

Facts:

aus Wien | *1997
Arion-voice Almir-strings Fred-sticks

Kontakt:

Monolith
Reinprechtsdorferstr. 39/13
A - 1050 Wien

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.