silbrfish

Dieser junge Mann aus Delmenhorst in Deutschland produziert ruhige elektronische Klänge. Jetzt wieder eine neue entspannte Hörprobe.
calm sea
diesmal was schnelleres in guter atmospheric-drum'n'bass manier! den feinschliff hab ich vorerst noch draußen gelassen! ; )

silbrfish über sich

Zitat: "name: lutz richter. geb. 16.04.86 wohnort: delmenhorst / deutschland. produziert seit: 1998. produzierte stile gingen von 1998 bis 2003 von jungle zu techstep bis atmospheric-drum'n'bass und triphop. heute eher ruhigere stile, aber noch für vieles offen."

Neueste Nachricht von silbrfish:

silbrfish | 30.Apr.2004
neuer track! eine art beta-version, aber beabsichtigt! die fertige will ich erstmal noch nicht veröffentlichen... ; )
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus deutschland | *1998

Kontakt:

silbrfish@uboot.com

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
neuere Kommentare
spielmann | vor 5815 Tagen, 5 Stunden, 42 Minuten
aber im grunde isses nicht wirklich monoton, denn es tut sich wirklich immer grad genug, dass man nicht einschläft akkustisch. finde das ganze sehr ausewogen und angenehm.  
silbrfish | vor 5814 Tagen, 20 Stunden, 49 Minuten
freut mich sehr, dass du das sagst. :-) ich war mir selten so unsicher über arrangement und sounddichte wie hier.  
spielmann | vor 5815 Tagen, 5 Stunden, 47 Minuten
oooja da braucht man viel zeit, ..
aber gar net mal so unpassend für schenen sonntag morgen ; ) auch wenn mans nicht so glaubt bezüglich chill wirkung , .. aber immerhin tut sich ja immer mal wieder was dezentes im hintergrund, (wie etwas schon mehr zu beginn die kleine 303er artige leise line) also ich mag den track!  
reeva | vor 5828 Tagen, 2 Stunden, 17 Minuten
gefällt mir sehr gut.
Total angenehm chillig, cremig und streichelweich.
Werd ich wohl auch im Lokal spielen

lg

*Reeva*  
camino | vor 5832 Tagen, 2 Stunden, 36 Minuten
Transpacific
Wahnsinnstrack! :-)  
liqube | vor 5834 Tagen, 11 Minuten
"sudden unconsciousness"
huh, du entwickelst dich langsam zu meinem absoluten favoriten in der space night-alike sparte hier im park. leider hat sich am stereofeld nach wie vor nicht viel getan (ausser dem pad um etwa 2:00, das ist weiter aussen jetzt und einem dezentem chor noch später) seit dem letzten mal aber der song ansich ist irrsinnig gut gelungen. erstklassige arbeit. weiter so!!!

lg /lqb  
silbrfish | vor 5833 Tagen, 22 Stunden, 54 Minuten
danke
freut mich zu hören! :-)
dass sich im stereofeld ned so viel tut, hat aber eher damit zu tun, dass ich quasi nur auf einer box höre, hier zuhause!
werd's mir aber für nächstes mal trotzdem vormerken! ;-)  
leroyschlimm | vor 5834 Tagen, 8 Stunden, 7 Minuten
ordentliche
arbeit. Kommt alles recht ausgewogen daher. Entwickelt sich auch recht witzig. Vielleicht wären noch ein zwei drumfills drin. Ansonsten cool
gruß
leroy  
cuisine | vor 5834 Tagen, 15 Stunden, 12 Minuten
hi..
...absolut geiler Track, ich finde du hast die Mischung bzw. Kombination der einzelnen Elemente optimal umgesetzt...
Es klingt wirklich sehr (S)chillig und entfaltet eine sehr angenehme Grundstimmung..
mach weiter so....
Harald
(DBC/Relation of things that Happen)  
cuisine | vor 5834 Tagen, 15 Stunden, 9 Minuten
***
bin zu finden unter obigen Namen in der Klammer ; - D...DBC=Daily Beat Cuisine  
silbrfish | vor 5831 Tagen, 23 Stunden, 39 Minuten
danke
freut mich sehr zu hören! ich dachte mir irgendwie schon, dass das gesamtprodukt "space weed" noch etwas vermindert, dafür vermischt werden sollte! experiment geglückt, danke für's reinhören! :-)  
gibama | vor 5847 Tagen, 16 Stunden, 53 Minuten
WOW
jaja, genau so muss das klingen...
echt scheiss genialer beat kombiniert mit schönen linien. man könnte evtl noch mit frauengesang das ganze auffetten... das problem ist dabei nur das man dann sehr schnell in richtung mo'horizons geht - was ohne gesang meiner meinung nach nicht passiert.
zudem echt guter mix!!!!
würd mich freun wenn du zu meinem zeugs was sagen könntest....

thomas aichinger  
silbrfish | vor 5847 Tagen, 4 Stunden, 10 Minuten
danke, freut mich dass es so gut gefällt! =)
wo kann ich den zeugs von dir finden? den artistnamen "gibama" hab ich irgendwie nicht gefunden! :-/  
tpuehrin | vor 5851 Tagen, 21 Stunden, 1 Minute
Transpacific
Chillt sehr schön, Länge finde Ich durchaus OK, muss ja nicht immer alles Standardradiolänge sein - sehr schön eingesetzte Rhodes Sounds!

tom - THE TRYP  
tunek | vor 5851 Tagen, 22 Stunden, 19 Minuten
--Sehr gut--
Ziemlich lang geworden, stört aber nicht.
Gefällt
--TUNEK--  
onslaught | vor 5852 Tagen, 2 Stunden, 43 Minuten
Guter Aufbau
Mir gefällt vor allem euer Aufbau gut. Super abgemixte Töne und ein cooler smoother Groove
Gut gemacht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  
spielmann | vor 5852 Tagen, 6 Stunden, 20 Minuten
mp3 ist dafür umsozumutbarere : )
schöne musik das. chillet recht ordentlich, spacet auch ordentlich, bisserl lofi gebrabbel im hintergrund machgt sich auch immer gut bekanntlich, dann ein schön kräftiger beat mit eingehnder basslinie, .. ein spannungs aufbau ist auch da (so zb bei rund 2 min das "loch" das jedoch fast ein bisserl lang ist : ) aber egal das gesamte stück gefällt gut.  
silbrfish | vor 5852 Tagen, 3 Stunden, 4 Minuten
was soll ich dazu noch sagen? :-) danke für's reinhören und senf dazu posten! =)  
bfuse | vor 5849 Tagen, 50 Minuten
transpacific
Tja meinen Senf kennst du ja bereits. Deine Stücke sind einfach alle SAU-GUT :-)  
liqube | vor 5852 Tagen, 7 Stunden, 51 Minuten
"transpacific"
herrlich würzig spacige downtempo beats!! gefällt mir verdammt gut der track. da ist wohl einer mindestens genauso beeinflusst worden von der space night wie ich :)) verglichen mit referenztracks von sn vol.6 passt ist die durchschnittslautstärke idealst.

ich würde hier aber eher 5:00 statt 8:00 als limit ansetzen, weil doch recht repetitiv. dass das stereofeld teilweise recht schmal ist (vor allem center e-piano) kann wie bei "it takes a thief (version 2)" stilmittel sein, was nicht weiter stört. allerdings muss ich sagen, dass mir bisschen crispness im höheren frequenzbereich sowie ein breitereres image @ ungefähr 2:15 (bridge mit pads und ride cymbal) und gegen ende (pads outro) abgeht.

wie schon erwähnt bezieht sich diese subjektive kritik auf einen vergleich zu zwei oder drei space night 6 tracks die vol stil her ähnlich klingen.

dies ändert aber nichts a.d. tatsache, dass dir der track sehr gut gelungen ist. schon dein letzter track gefiel sehr gut. mach bloss schön weiter so!! :)

lg /lqb  
silbrfish | vor 5852 Tagen, 3 Stunden, 5 Minuten
jaaa, space night ist was ganz feines, hab aber selber leider keine einzige cd davon. ;-)
ich hab die 8 minuten aber schon recht gezielt gesetzt, letztens wurde der track im mix in einem internetradio gespielt, und diesmal fand ich, kann man den spielraum ruhig etwas ausweiten! ;-)
das mit dem höheren frequenzbereich kann durchaus sein, werd mir das nochmal genauer anschauen!
eigentlich wollte ich von der struktur her nichts mehr verändern, aber das mit dem breiteren image könnte ich mir durchaus auch noch überlegen... ist tatsächlich vergleichsweise "ruhig"... nette, hilfreiche kritik, dankeschön! ;-)  
spielmann | vor 5934 Tagen, 22 Stunden, 35 Minuten
soll nicht nahc faulheit klingen, aber ich bin der meinung der 2 vorredner, bis auf die böse grausame bassline ;) (ps: sind die schönen sounds ungefähr zu beginn fast leicht angezerrt?)  
cosmohh | vor 5934 Tagen, 2 Stunden, 53 Minuten
es sollte ja keine grausame sondern eine dreckige sein ;)
'grausam' klingt irgendwie so ... grausam !  
silbrfish | vor 5933 Tagen, 23 Stunden, 28 Minuten
wenn du flowerlike meinst, ja, klingt ab und zu etwas angezerrt! egal! ;)
danke für's reinhören, kommentare zu länge und abwechslung sind ja quasi keine schlechte kritik! ;)
und böse basslines kommen mir sowieso nur ganz selten in die tüte! ;)  
cosmohh | vor 5938 Tagen, 3 Stunden, 6 Minuten
:: flowerlike ::
muss mich meinem vorredner anschliessen ...
grundsaetzlich ein sehr schoener sound, aber die nummer koennte durchaus noch die eine oder andere variation/abwechslung vertragen.
vielleicht ein paar vocalcuts ? ( koennte mir gut so eine alte russische ansprache in lo-fi drueber vorstellen ;)
:: midnight sun ::
auch hier wuerd ich wieder sagen dass es grundsaetzlich eine feine nummer ist, aber einfach wieder ein bisserl zu lang. in den letzten 1:30 minuten passiert quasi nichts neues mehr. aber die subtil eingestreuten vocal-samples gefallen mir sehr gut - denen koennte man viell. noch etwas mehr praesenz verpassen.
:: space weed ::
ich wiederhole mich ja nur ungern, aber auch space weed finde ich einfach zu lange geraten ... du scheinst dich ja gerne an einer laenge von knapp 6 min. zu orientieren :)
hier koennte ich mir gut vorstellen, dass die nummer in der mitte noch etwas boeser wird (?). vielleicht ein kleines break und dann noch eine fiese, dreckige bassline dazu ... oder so ;)  
silbrfish | vor 5937 Tagen, 21 Stunden, 20 Minuten
auch hier erstmal danke für's reinhören! :)
da find ich's schon lustig wie geschmäcker verschieden sein können! es hat beispielsweise vorher nie kommentare über die länge bei meinen tracks gegeben! ;)
abgesehen von der abwechslung bei "flowerlike", kann ich dir zu den restlichen punkten nicht so zustimmen!
soll schon so sein, z.t. bewusst nichts neues mehr eingebracht! (obwohl natürlich klitzekleine variationen von vorhandenen elementen nie verkehrt sind)! wie dem auch sei, schön, dass sich jemand gedanken macht! ;)  
liqube | vor 5937 Tagen, 2 Stunden, 17 Minuten
cosmohh, "fiese dreckige bassline" haha ja :)

naja ganz ehrlich finde ich, dass so elektrolux-like chillout recht einfach gehalten werden soll. was aber wichtig ist, dass die einzelnen elemente nicht sooo repetitiv sind, dass sie nerven (wie z.b. der bass in flowerlike).

ng /lqb  
ältere Kommentare