the m.a.s.s.

Die "elektronische Trübseligkeit" durchzieht das Werk dieses Wiener Trios. Der erste Song hier kommt aus der Electro-Wave Schublade.

the m.a.s.s. über sich

Zitat: "the m.a.s.s. versteht sich als erster funktionstüchtiger vertreter der elektronischen trübseligkeit. die band macht es sich zur aufgabe gedanken- und gefühlswelten in konzepten darzustellen, die schattierungen und anachronismen von einsamkeit in der um- und außenwelt verdeutlichen soll. sie verstehen sich als gesamtkonzept und arbeiten sehr zielgerichtet mit einer vielzahl von ideen und der unterstützung von neuem und vintage-equipment. der sound fügt sich zusammen aus leidenschaftlichem Gesang verborgen majestätischen basslines sowie fangenden Synth-Melodien und Drumrhytmen."

Neueste Nachricht von the m.a.s.s.:

marasmus | 30.Jän.2004
die studioaufnahmen gestalten sie natürlich schwieriger und nervenaufreibender als im vorfeld erwartet....somit verschiebt sich unsere albumveröffentlichung...das wann, wo und in welcher form...wird rechtzeitig bekannt gegeben....
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2000
Boris Lovric (vocals lyrics)
Philipp Schneller-Rundstuck (music-data)
Felix Dietrich (samples)

Kontakt:

the.mass@gmx.at

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.