Vienna Blues Affair

Fünf Wiener Bluesmusiker mit einem Song aus ihrem Album "Fresh".
No Place To Hide
rec.2012/CD "Fresh"/Penzing Records

Vienna Blues Affair über sich

2008 - Mai in Wien - Die Zeit, in der alles zu
blühen beginnt und die Stadt nach einem
langen grauen Winter wieder zum Leben
erwacht, ist der richtige Moment eine neue
Band zusammenzustellen. Blues soll es sein,
und es gibt einige Musiker in der Stadt, die
sich diesem Genre verschrieben haben.
Das Schicksal spielt im Blues immer eine
bedeutende Rolle und hat auch hier kräftig
mitgemischt, als sich die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen
Ort zusammenfanden. Andi Bauer und Werner Mairinger kamen aus einer soeben aufgelösten Band, die Brüder Reini und Hari Ruiss waren immer wieder gemeinsam musikalisch tätig und Erich Pochendorfer hatte bei vielen interessanten Projekten die Finger im Spiel. Bereits beim ersten gemeinsamen Auftritt im „Louisiana Blues Pub“, dem Herz der Wiener Bluesszene, war klar, dass sich hier fünf Herrn gefunden hatten, bei denen es nicht vieler Worte bedurfte sich musikalisch zu verständigen und die
Begeisterung des Publilums tat ihr übriges die Band auf den Weg zu bringen.
„Vienna Blues Affair“ war geboren und der Bandname Programm.
Schwerpunkt Blues, aber eben eine Affaire - das bedeutet große Leidenschaft, aber keine verpflichtende Bindung. Alles erlaubt, solang das Feuer brennt.

Neueste Nachricht von Vienna Blues Affair:

wernerm | 20.Okt.2014
Nächstes live Konzert 06.12.2014 in der Kulisse, 1170, Rosenseingasse 39, special Guests: Lilly Kern, The Urga Horns, TicketsTel: 01 / 485 38 70
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus Wien | *2008
Andi Bauer

Hari Ruiss
Reini Ruiss
Werner Mairinger
Hannes Hetterich (seit 2014)
Erich Pochendorfer (2008-2014)

Kontakt:

Werner Mairinger, Zeillergasse 39-43/6/3, 1170 Wien

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.