Viennese Cinnamon

Ein gelernter Jazzgitarrist aus Wien macht seit einiger Zeit alleine mit seinem Computer entspannte Tracks für die Abend- und Nachtstunden. Ein neuer Song hier.
tubes inna leery
neues jahr - neues spiel

Viennese Cinnamon über sich

Zitat: "boczi arpad, geb.: 24.04.1965, irgendwann mal vor vielen
jahren jazzgitarre an einem privaten konservatorium gelernt, in etlichen
bands gespielt und dann eines tages, der sich immer wiederholenden diskussionen
und problematiken des probekellers müde, auf den computer als instrument
gekommen. ergo: heimstudio. zusammenarbeit mit verschiedenen musikern wie robert shumy (salty dogs), harry fisher (ehm. hansi lang), christoph fusser, otto herrmann... als produktionsteam zusammengefasst unter dem namen: viennese cinnamon. dzt. als coarrangeur und sounddesigner für rob davis tätig. derzeitige lieblings-cd: talvin singh - back to mine. hier im soundpark mit einem soloausritt: all the men, rest in peace - ein möglicherweise gar nicht so frommer wunsch."

Neueste Nachricht von Viennese Cinnamon:

cinna | 25.Mai.2004
und noch eins
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Facts:

aus wien | *2000

Kontakt:

email: pilgrim@chello.at
tel.:0664/3378343

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
nildymont | vor 5478 Tagen, 8 Stunden, 29 Minuten
geiler track..
gefällt sehr gut..schon herunten...interessant die klav
ierklänge mit den synths und den funky beats und den streichern...schöne mischung...
grüße
Nil Dymont  
spielmann | vor 5649 Tagen, 6 Stunden, 4 Minuten
ah! du hast doch auf meiner besonic seite was gevoted wie mir scheint, DAHER also der name, mhm mhm..
also ich bin irgendwie sehr zufrieden mit dieser arbeit, mhm.. sehr schön das.. finde eignetlich die brass sounds sogar passend (sorry liqub ;) nur den drumloop kenne ich etwas zu gut, hehe, .. hab ja selbst xmal verwendet, (also einen teil davon warscheinlich nur)  
liqube | vor 5661 Tagen, 16 Stunden, 53 Minuten
"tubes inna leery"
flutscht schön dahin der song. die arps im hintergrund kommen gut, allerdings vergewaltigen - ganz ehrlich - die synth trompeten meine ohren. der stil des drumloops erinnert mich irgendwie an papua newguinea von fsol.

/lqb  
liqube | vor 5661 Tagen, 13 Stunden, 44 Minuten
korrigiere: "sample", nicht "synth".