Zerobae

Elektronische Klänge von einem Produzenten aus Wien. Update!
this pair of boots, a glimpse, the rain

Zerobae über sich

Zitat: "Zerobae hat vor ein paar Jahren - wie üblich später als die Szenechecker - begonnen, sich mit elektronischer Musik zu beschäftigen. Ziel seines musikalischen Unterfangens: Everlasting love zwischen Hysterie und Glamour."

Neueste Nachricht von Zerobae:

zerobae | 10.Nov.2007
Bei Interesse: MP3s von höherer Qualität gibt's auf zerobae.com...
Weitere Nachrichten Weitere Nachrichten

Haftungsausschluss

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.
neuere Kommentare
leroyschlimm | vor 5564 Tagen, 16 Stunden, 59 Minuten
aha
Hab gestern dein Interview zufällig im radio gehört, super mucke, schöne feinarbeit.
Hat mich beeindruckt..
gruß
leroy  
zerobae | vor 5543 Tagen, 19 Stunden, 39 Minuten
Danke!  
pinksoda | vor 5564 Tagen, 21 Stunden
sehr super interview, wunderschöne musik und a klasse sprech- (oder auch sing?)stimme hast!

und ich bin auch völlig verzückt, dass da uns gewunschen hast. grazie mille!  
tesza | vor 5565 Tagen, 3 Stunden, 10 Minuten
souverän geführtes interview mit charme. sehr gelungen! dank sehr für die pinksoda-wunschnummer! will sagen: me is ausm häuschen!  
gogoolplex | vor 5569 Tagen, 7 Stunden, 5 Minuten
ja der Track gefällt mir wieder sehr gut von dir, ich wüsste nicht was ich daran aussetzten könnte.
Schöne warem sounds, a ja doch der BD sound gefällt mir nicht.
wie herr liqube eine Minute zuvor angemerkt hat wären vocals vielleicht wirklich fein.
schön  
liqube | vor 5569 Tagen, 7 Stunden, 10 Minuten
:: a broken heart is an open heart
resonant, resonant der herr :P na doch, gefällt wirklich gut. dieser vocolike part wirkt aber etwas zu intensiv und es stört mich persönlich, dass der bass unisono in stereo und nicht i.d. mitte liegt, weil aussen kriegt man ihn bei der fülle fast nicht mehr mit, nur wenn man hinhört, wobei dann aber das drumherum weniger konzentration abbekommt. bzgl. dem vorredner und vocals... ich find da würden paar schnippsel passen, aber keine durchgehende line.
lg /lqb  
zerobae | vor 5547 Tagen, 10 Stunden, 42 Minuten
Wow! Das nenn ich aktives Zuhören...
Auf deinen Kommentar hin hab ich den Mix nochmal durchgehört, und tatsächlich - der Bass lag stereo, obwohl er nicht sollte. Die Ursache war schnell gefunden - der ansonsten brav arbeitende Vintage Warmer hatte anläßlich des Mixdowns von Mono auf Stereo geschaltet und konnte auch jetzt nur mit Mühe eines besseren belehrt werden. Jedenfalls, auf zerobae.com (und bald auch im Soundpark) gibt's den aktuellen Mix: Bass in der Mitte, "Voco"-Spur weniger aufdringlich, mehr Fett und weniger Scheppern auf der Kick. Danke für deinen Beitrag!  
groovet | vor 5570 Tagen, 9 Stunden, 27 Minuten
Echt freakige ...
... Bassdrum. Und sonst auch interessante Sounds.

Der Track verbreitet eine ziemlich positive Stimmung, gefällt mir ... sehr angenehm.

Könnte insgesamt sicher ein wenig kurzweiliger sein ... oder wirklich eine Stimme vertragen ;-)

Schöner Track, l.G., GrooveT.

P.S.: Habe mit Breaking Pavel einen neuen Track online, würd mich über einen Besuch auf unserer Artistpage freuen.  
realmilchstrasse | vor 5570 Tagen, 11 Stunden, 21 Minuten
howdyho
von "tausende herden" war ich damals echt schweer begeistert, deine neue nummer find ich gut. gut...ja, nicht schlecht und nicht umwerfend. nette atmosphäre, fette bassdrum, aber zu wenig abwechslung. vocals hätten das ganze sicher ordentlich aufgepeppt. aber trotzdem: nette produktion  
phlame | vor 5570 Tagen, 16 Stunden, 31 Minuten
ich habe auf eine zuckersüsse Stimme gewartet , aber die kam nicht - das hat mich ein bisserl enttäuscht , weil das Instrumentale spricht mich eigentlich an ,
ist dann aber wie von selbst verschwunden , obwohl der Player noch lief. LG , Oliver  
bluesman2 | vor 5570 Tagen, 22 Stunden, 25 Minuten
kein urteil sondern meinung.
kann an dieser art von elektronik spielerei nichts finden. ein loop das sich bis zum abwinken wiederholt, untermalt von einem stampf stampf schlagzeug das sich mühsam durch den track schleppt. irgendwann, irgendwo tauchen dann ein paar andere klänge auf, zu leise, zu kurz und zu uninteressant um dem ganzen einen kick, eine gute wende zu geben. klingt nach pc werkelei, fahrstuhlmusik. so, jetzt haben auch die drums die nase voll und legen im zweiten drittel ein - gähn - päuschen ein, um kurz darauf mit allerletzter kraft nochmal wie gehabt bis zum erwarteten ende weiterzustampfen.  
gogoolplex | vor 5606 Tagen, 9 Stunden, 8 Minuten
Ich habe mir den Tausend Herden Track schon vor langer zeit runtergeladen, aber scheinbar nicht kommentiert.
Jetzt will ich eine eigene Soundpark MD machen, und habe deswegen mal alle meine Sountpark Mp3s durchgehört.
Und dein Track ist so schön einfach, das ich sogar eine Gänsehaut bekommen habe!
Sound und Songtechnisch 1A, weltklasse, und das sage ich der mit Lob sehr sparsam umgeht!
Kommt also auf jeden fall auf die MD.  
zerobae | vor 5600 Tagen, 14 Stunden, 36 Minuten
Danke
für dieses sehr freundliche Posting.  
stammh%F6rer | vor 5627 Tagen, 6 Stunden, 30 Minuten
ich lebe noch!
beim KAYLEPH gibts (endlich) mal wieder was neues zum hören.... -wollt ich nur mal erwähnt haben....

carpe musicae!  
spleenynr1 | vor 5789 Tagen, 8 Stunden, 8 Minuten
wunderschön
und äusserst feinfühlig produziert
gratuliere!!!